Wanderwege


Wanderroute

ab Bahnhof Waldstatt (Landkarte 1:25'000 "Degersheim",
Blatt Nr. 1094 zu empfehlen)
  Richtzeit
     
Hinterdorf - Harschwendi - Hörnlipass - Nieschberg - Geisshalden 1 Std. 30 Min.
     
Hörnlipass - Nieschberg - Geisshalden - Dorf 1 Std. 10 Min.
     
Säntisblick - Traube - Oberwaldstatt - Trübli - Bad Säntisblick   1 Std. 50 Min.
     
Oberwaldstatt - Windegg - Pfand - Halde - Zürchersmühle   1 Std. 30 Min.
     
Auensteg - Diesseneggli -Ramsten - Hundwilerhöhe - Gonten   2 Std. 50 Min.
     
Tätschenberg - Rechberg - Egg - Höhenweg - Herisau Dorf 1 Std. 30 Min.


Alter Waldstätter Bahnhof

Der alte Bahnhof von Waldstatt ist ein ganz eindrückliches Erlebnis für jeden Wanderfreund.
Im Jahre 1924 wurde das alte Bahnhofgebäude in Waldstatt mit Ross und Wagen ins Bettenloch abgetragen. Das Gebäude wurde damals zunächst als Pferdestall und Unterkunft für die Waldarbeiter genutzt. Lange Zeit danach verirrte sich niemand mehr dort hin. 2001 ergriff Alfred Stricker, Alt Regierungsrat aus Stein die Initiative, den alten Bahnhof wieder zu beleben. Es bildete sich eine lose Gemeinschaft von Senioren, die „Aktion Bettenloch“. Alle Senioren sind mit Waldstatt verbunden. Einer davon ist Hüttenwart Werner Zellweger. Er achtet auf Ordnung, die Instandhaltung und Umgebungsarbeiten, stellt Brennholz bereit, erhält den Weg aufrecht und sorgt während der Sommerzeit für fliessendes Wasser aus der nahegelegenen Schlucht. Im Innern der Hütte gibt es Aufschluss über den Umzug der Hütte, das Umfeld und den bisherigen Standort und Bilder. Die Hütte bietet im Obergeschoss einen Schlafplatz mit 8 Betten. Das Untergeschoss ist die Stube mit der Möglichkeit zum selber Anfeuern. Der Weg führt über die Steinfluh, Richtung Petersalp über die Alp Gerstengschwend zum Bettenloch in Urnäsch. Die Hütte ist inmitten der Waldruhezone eingebettet und ziemlich gut versteckt. Hüttenwart Werner Zellweger mag sich noch gut erinnern, als einmal eine Wandergruppe die Hütte angetroffen hatte und erleichtert meinte: „Nach langem Umherirren fanden wir endlich den Weg zur Hütte. Wie aus dem Nichts steht man plötzlich einfach da vor dem alten Bahnhof “.

Anlaufstelle

Werner Zellweger
Mooshaldenstrasse 15
9104 Waldstatt
Tel. 071 351 68 14

Wanderung zum alten Bahnhof